Nominiert für OUT OF THE BOX.NRW

HEUREMO

Duisburg

Nominiert von:
Manuel Achterberg ,
Cassini Consulting AG

Internetadresse:

www.heuremo.de

Welches Problem löst du?:

Wissen Sie wie heutzutage LKW-Transporte geplant werden? Die schlechte Nachricht ist: Das Transportmanagement ist in den 90er Jahren in der Entwicklung stehen geblieben. Wo damals manuelle Prozesse und Entscheidungen aus dem Bauch heraus kein Problem waren, werden sie heute, mit einem doppelt so großen Transportmarkt, zum beherrschenden Problem der Branche. Die rund 3 Millionen LKW in Deutschland sind durchschnittlich nur zu 60% ausgelastet und legen zudem in Summe rund 6,595 Mrd. Leerkilometer pro Jahr zurück. Unwirtschaftliche Touren und schlechte Auslastung: Ein Problem, das so nicht weiter hinzunehmen ist. Neben den, alleine im europäischen Markt, vermeidbaren 26,5 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr und den Millionen zu umgehenden Fahrkilometern, ist der Markt durch einen erheblichen Mangel an Fahrern, schwachen Margen und einer unzureichenden Automatisierung gekennzeichnet. Diese Missstände führen zudem zu einer immer problematischeren Situation der LKW-Fahrer. Wo in anderen Branchen Automatisierung bereits nicht mehr wegzudenken ist, weist die Logistikbranche auch im 21. Jahrhundert noch höchst ineffiziente Arbeitsweisen auf, die mit viel manuellen Aufwand einhergehen.

Was ist deine digitale Lösung?:

Wir bei HEUREMO lösen diese Probleme indem wir uns mit unserem Produkt FreightPilot auf zwei Säulen stützen: Automatisierung und Ganzheitlichkeit. Mittels einer automatischen, parallelen Optimierung von Ladekapazitäten und Touren, erhöht FreightPilot die durchschnittliche Auslastung der Fahrzeuge um 20%. Dadurch kann nicht nur die Menge an benötigten Fahrzeugen und Fahrern eingespart, sondern, der durch den Straßengüterverkehr bedingte CO2-Ausstoß, der in Europa mehr als 156 Millionen Tonnen beträgt, kann um 26,5 Millionen Tonnen reduziert werden. Während das Transportmanagement heute zudem durch verschiedene Systeme, die nur rudimentär miteinander kommunizieren, geprägt ist, konsolidieren wir diverse Systeme auf FreightPilot. So ist, durch die Anbindung an bereits 39 verschiedene Telematiksysteme, der Live-Status aller Fahrzeuge direkt einsehbar und FreightPilot kann durch einen zuverlässigen Datenrückfluss und KI-Algorithmen dynamisch auf die Ereignisse der realen Welt reagieren.

Warum sollen wir dich für dein digitales Geschäftsmodell auszeichnen?:

32% des im Verkehrssektor insgesamt ausgestoßenen CO2, ist auf die Emissionen des Straßengüterverkehrs zurückzuführen. Dabei kann alleine durch eine effizientere Dispositionsplanung der CO2-Ausstoß gesenkt werden. FreightPilot bietet für den Logistiker und für die gesamte Gesellschaft einen enormen Mehrwert- ökonomisch & ökologisch. Durch die Automatisierung und Digitalisierung gestalten wir die Verkehrswende aktiv mit und stehen mit FreightPilot für eine nachhaltige Zukunft der Logistik!

EN