Nominiert für OUT OF THE BOX.NRW

movever GmbH

Mönchengladbach

Nominiert von:
Benita Görtz ,
IHK Mittlerer Niederrhein

Internetadresse:

https://www.movever.de/

Welches Problem löst du?:

Welche Mobilitätsbenefits bieten Arbeitgeber heute an? Zu nennen sind da der Firmenwagen, das Jobticket oder das Fahrradleasing. Alles sehr unflexibel, wenig variabel und oftmals wenig ansprechend für moderne Arbeitnehmer. Grundsätzlich haben Unternehmen einen sehr großen Einfluss darauf, wie Mitarbeiter die meist tägliche Pendelei gestalten. In der Regel fährt der Großteil der Belegschaft mit dem privaten PKW (#Personenindividualverkehr) und Arbeitgeber müssen Parkflächen schaffen, was oftmals nicht einfach ist (#Fahrzeug ist eher ein Standzeug). Nachhaltigkeit und CO2-Bilanz werden für Unternehmen immer wichtiger, auch in der Außendarstellung. Die Mitarbeitermobilität ist bis dato ein Feld mit großen C02-Emissionen, welches schwierig zu bedienen ist/war. Weitergehend befinden sich Arbeitgeber im War for Talents und sind immer auf der Suche nach neuen Benefits, um Abseits vom Gehalt ein schönes Gesamtpaket zu schnüren und High Potentials für sich zu gewinnen.

Was ist deine digitale Lösung?:

Das digitale Mobilitätsbudget von movever setzt nachhaltige und innovative Anreize innerhalb der privaten und betrieblichen Mitarbeitermobilität. Endlich können alle Mitarbeiter angesprochen werden und nicht nur ein elitärer Kreis wie beim klassischen Firmenwagen. Was heißt das? Mitarbeiter erhalten durch ihren Arbeitgeber ein Mobilitätsbudget, welches sie für den Weg zur Arbeit oder die Mobilität in der Freizeit aufwenden können (multimodale Fortbewegung). Die abendliche Rollerfahrt ins Kino zahlt der Arbeitgeber. #Mitarbeiterbindung 2020 Wie funktioniert das? Innerhalb des Monats- oder Jahresbudgets (bspw. 300 €/Monat oder 3.600 €/Jahr) suche ich mir die Mobilität, die ich brauche um von A nach B zu kommen, egal wann und wo. In jedem Fall gibt es nach der Fahrt einen analogen oder digitalen Beleg, welchen ich innerhalb von drei Sekunden via movever einreichen kann. Ich habe mein Budget über die App bzw. Webanwendung jederzeit im Blick und erhalte eine Auswertung meiner Belege.

Warum sollen wir dich für dein digitales Geschäftsmodell auszeichnen?:

Der Personenindividualverkehr ist ein Problem in Deutschland. Das eigene Auto steht >95% des Tages nur rum und jeder Deutsche verbringt im Jahr circa 120 Stunden (5 Tage) im Stau, Tendenz steigend. Nachhaltige Mobilität macht eine Stadt lebenswerter. Dazu möchten wir mit unserer Softwarelösung für ein digitales Mobilitätsbudget beitragen. Die Sharingdienste, ÖPNV etc. sind da, sie müssen nur genutzt werden.

EN